Konfuzius sagt: „Lass Dir von Computern helfen!“

Ein wenig Sorge bereitet mir ja das Internet in China, wenngleich ich mit einiger Wahrscheinlichkeit per VPN nach „draußen“ komme. Umso erfreuter war ich, dass sich mit Google Trips eine sehr angenehme Möglichkeit bietet, die wichtigsten Informationen vorab schon offline zu speichern. Zu den wichtigsten Informationen gehören neben den bereits reservierten Sachen wie Flügen oder Übernachtungen auch die Hotspots des jeweiligen Zieles, Öffnungszeiten, Transportmöglichkeiten, lokale Besonderheiten, Links zu Karten, Wikipedia-Einträgen und so weiter. Wer mag, kann sogar über das Feintuning der An- und Abfahrtszeiten regelrechte Reisepläne erstellen.

Da Googlemail (abschaltbar) auf Reservierungsbestätigungen geprüft wird, landet auf Wunsch ein sich selbst laufend verfeinernder Überblick über geplante Reisen vollautomatisch in Google Trips. Ich bin für sowas ja zu haben.

Wie man sieht, werden wir Ende Sommer in Sevilla sein…

Achso, ist nur auf Englisch verfügbar.
Noch ein paar Bilder

Wohin in China?

OMG, worauf lasse ich mich da ein… Ich habe so gut wie keine Ahnung von China, das Land ist riesig, außer den vorgeplanten Städten Hongkong, Peking, Shanghai und Hangzhou habe ich noch keine Idee. Mit dem Zug von Hongkong bis Peking dauert allein ungefähr 24 Stunden – wenn man durchfährt.

Die rot umkreisten Orte sind „Pflicht“. Am 16. oder 17.04. verlasse ich Hongkong, in Shanghai/Hangzhou treffe ich am 29.04. die Liebste. (Klick auf die Karte vergrößert diese)

Weiterlesen